Kinder-Ausflüge Kinder-Basteln Kinder-Gedichte Kinder-Geburtstag Kinder-Geschichten Kinder-Gesundheit Kinder-Lieder Kinder-Spiele Kinder-Knigge Kinder-Internet+PC
News









Home Kontakt Links Impressum
auf dieser Seite
___________________________


Bekannte klassische
Schnabelwetzer
Kindergebet

Bücher+Geschenk-Tipps
gute Links




Gedichte Themen
___________________________


Fabeln
Frühlingsgedichte
Herbstgedichte
Juni Gedichte
Kindergeburtstag
Kurze Kindergedichte
Kinderlyrik
Lustige Gedichte
Muttertag
Ostergedichte
Reime
Sommergedichte
Sprüche
Verse
Waldgedichte
Weihnachtsgedichte
Wintergedichte


Kindergedichte von
Ringelnatz
Minder





Lustige Kindergedichte


Schöne, humorvolle und witzige Gedichte für grosse und kleine Kinder, Verse
und Sprüche zum Aufsagen, sowie Bücher und Link-Tipps.


Zappelphilipp

Ich bin ein Zappelphilipp
und hample wie ein Hampelmann.
Bin ich mal gar nicht fit,
dann plappere ich wie eine Frau.

- © Monika Minder -




Frau Nascherin

Da ist sie wieder,
Die Frau Nascherin.
Steckt ihre Nase wieder
In die Dose mit den Keksen drin.

Sie weiss genau, wo die Dose steht,
Eins, zwei, drei, hat sie sie aufgedreht.
Vier, fünf, sechs in den Mund gesteckt
Und den Rest ganz schnell in der Hosentasche versteckt.

- © Monika Minder -




Weihnachtsträume

Man hat mich nicht beschert,
Der Weihnachtsmann ist nicht gekommen.
Am heilig Abend ritt ich wie ein Pferd
Und war auch leicht benommen.

Wenn auch nur in meinen Träumen
Von all dem Glitzer und der Schokolade
An den grossen Weihnachtsbäumen.

- © Monika Minder -


> mehr Advents- und Weihnachtsgedichte



Blätter fliegen

Blätter fliegen wie Waschlappen durch die Luft,
Der Wind lässt sie tanzen.
Da, ein Vogel ruft:
Ich will auch, will auch tanzen.

- © Monika Minder -


> mehr Herbstgedichte




Die kleine Hexe

In einem kleinen Haus am Wald,
da wohnt ein Hexlein, es ist alt.

Es sitzt vor einem leeren Topf,
denkt nach, kratzt sich am Hinterkopf.

Was ich mir wohl in dieser Woche
Leckeres zum Mittag koche?

Mit Montag fängt die Woche an.
Da back ich Brot, weil ich das kann!

Am Dienstag koch ich mir ein Ei,
am Mittwoch gibt`s Kartoffelbrei!

Am Donnerstag brat ich `nen  Floh,
den fang ich flink im Haferstroh!

Freitag koch ich ein Süppchen fein,
aus einem fetten Spinnenbein!

Fliegenpilz und Hühnerklein,
soll es dann am Sonnabend sein!

Der Sonntag ist der Wochenschluss,
da gönn` ich mir `nen Schokokuss.

7 Tage hat die Woche.
Nun weiß ich, was ich koche!!!

- Veronika Kowoll -

(Hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Frau Veronika Kowoll)




Endlich wacht die Erde gähnend auf

Endlich wacht die Erde gähnend auf
Schneeglöckchen schauen zur Sonne hinauf.
Aus dem Gras, da hüpft ein kleines Häschen
Stubst das Glöckchen mit dem Näschen:
"He, kling doch mal du schönes Glöckelein,
Ich freute mich und würde glücklich sein."

- © Monika Minder -


> mehr lustige Ostergedichte




Zwei Knaben

Zwei Knaben gaben sich einen Kuss,
der eine, der hiess Julius,
der andere hiess Gretchen.
Ich glaub, das war ein Mädchen.

- Autor unbekannt -




Es war einmal

Es war einmal eine Katze
Die sass ganz brav auf ihren Hintertatzen.
Da kam ein böser Hund daher
Und kläffte laut ihr hinterher.
Die Katze gar nicht schüchtern
Nahm einen grossen Sprung auf seinen Rücken.
Da war er jetzt perplex der böse Hund
Und wusste nicht wohin mit seinem Mund.
Er wollte sie doch fressen
Doch unterdessen
Hatte er das ganz vergessen.

- © Monika Minder -




Wo war denn gleich das Glück

Wo war denn gleich das Glück
Ich glaub, die Mutter hats unter den Tisch geschickt.
Vorher war es doch noch da
Und machte laut trari-trara.
Jetzt ist es mir ganz trüb und schaurig.
Ach seufz, wie ist das Leben traurig!

- © Monika Minder -




Es war einmal ein Schnupfen

Es war einmal ein Schnupfen,
der machte, dass die Nase grässlich sumpfte.
Ich nieste und ich schneuzte,
Doch die Nase wurde immer feuchter.

Der Schnupfen sitzte fest
Auf dem Nasenoberdeck.
Mit dem Taschentuch über die Nase streifend,
Versuchte ich den Kerl zu greifen.

Doch es half einfach alles nichts,
Der Schnupfen pfiff und pfiff.
So musste ich nun, entschuldigen Sie,
Ins warme Bett: Pitschü, Hätschi!

- © Monika Minder -




Der Mann mit der Fliege

Da ist er wieder,
der Mann mit der bunten Fliege.
Nein, nicht die Fliege,
die um den Kopf uns lästig surrt und fliegt,
sondern die, die als Krawatte
um den Hals des Mannes liegt.

- © Monika Minder -





Für kleinere Kinder, in erzählender Art
___________________________________________________


Wie Fitzebutze seinen alten Hut verliert


Lieber, ßöner Hampelmann!
fing die kleine Detta an.
Ich bin dhoß, und Du bist tlein;
willst du Fitzebutze sein?
tomm!

Tomm auf Haterns dhoßen Tuhl,
Vitzliputze, Blitzepul!
Hater sagt, man weiß es nicht,
wie man deinen Namen sp'icht;
pst!

Pst, sagt Hater, Fitzebott
war eimal ein lieber Dott,
der auf einem Tuhle saß
und sebratne Menßen aß;
huh! -

Huh, da sah der Hampelmann
furchtbar groß die Detta an,
und sein alter Bommelhut
kullerte vom Stuhl vor Wut,
plumps.

Plumß, sprach Detta; willste woll!
sei doch nich so ßrecklich doll!
Mutter sagt, der liebe Dott
donnert nicht in einem f'ot;
nein!

Nein, sagt Mutti, Dott ist dut,
wenn man a'tig beten tut.
Fitzebutze, hör mal an,
was die Detta alles kann;
ei! -

Ei, da saß der Blitzepul
mäuschenstill auf seinem Stuhl,
und sprach heimlich alles nach,
was die kleine Detta sprach;
ah!

Ah, die sprach ja nun sofort
alles richtig, jedes Wort!
Ja, ihr Klugen: merkt ihr was?
dumm tun tat sie blos zum Spaß.
Also hört!

- Richard Dehmel 1863-1920, deutscher Dichter, Schriftsteller -




Bekannte klassische lustige Kindergedichte
____________________________________________________


Regen und Unmut


Böses Wetter, böses Wetter!
Es entladen sich die Götter,
Reinigen ihr Wolkenhaus,
Und die Menschen badens aus.

- Franz Grillparzer 1791-1872, österreichischer Schriftsteller -




Zwei Tannenwurzen

Zwei Tannenwurzeln gross und alt
unterhalten sich im Wald.
Was droben in den Wipfeln rauscht,
das wird hier unten ausgetauscht.
Ein altes Eichhorn sitzt dabei
und strickt wohl Strümpfe für die zwei.
Die eine sagt: knig; die andre sagt: knag;
Das ist genug für einen Tag.

- Christian Morgenstern 1872-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller -




Frisch gewagt

"Es kamen mal zwei Knaben
An einen breiten Graben.
Der erste sprang hinüber,
Schlankweg je eh'r je lieber.
War das nicht keck?
Der zweite, fein besonnen,
Eh er das Werk begonnen,
Sprang in den Dreck."

- Wilhelm Busch 1832-1908, deutscher humoristischer Dichter;
aus Schein und Sein -




Charlotte

Charlotte Kompotte Naschmajor,
hat 'nen Bart bis an das Ohr,
leckt die Schüsseln und Teller,
nascht in Küche und Keller -
Holt ein Schloss vom Schlosser Paul!
Für wen denn?
Fürs Leckermaul.

- Victor Blüthgen 1844-1920, deutscher Dichter und Schriftsteller -




Überall ist Wunderland

Überall ist Wunderland.
Überall ist Leben.
Bei meiner Tante im Strumpfenband,
Wie irgendwo daneben.
Überall ist Dunkelheit.
Kinder werden Väter.
Fünf Minuten später
Stirbt etwas für einige Zeit,
Überall ist Ewigkeit.
Wenn Du einen Schneck behauchst,
Schrumpft er ins Gehäuse.
Wenn Du ihn in Kognak tauchst,
Sieht er weisse Mäuse.

- Joachim Ringelnatz 1883-1934, deutscher Schriftsteller -


Ein weiteres lustiges Kindergedicht
Der kleine Sünder von Paula und Richard Dehmel




Schnabelwetzer - lustige Kindergedichte
___________________________________________________



Kinder mögen lustige und witzige Gedichte. Lachen, kichern und
Spass haben, das ist wichtig. Wenn man dabei noch spielerisch
ein Gedicht auswendig lernen kann, umso besser.

Erinnern Sie sich noch an ein lustiges Gedicht oder einen lustigen
Vers aus Ihrer Kindheit?

Ich fand diese "Schnabelwetzer" immer ganz witzig:

Zwischen zwei Zweigen
zwitschern zwei Schwalben.
Zwei Schwalben zwitschern
zwischen zwei Zweigen.


> mehr Schnabelwetzer und Kindersprüche




Und hier noch ein lustiges Kindergebetchen

Lieber Gott, ich liege
im Bett. Ich weiss, ich wiege
seit gestern fünfunddreissig Pfund.
Halte Pa und Ma gesund.
Ich bin ein armes Zwiebelchen,
nimm mir das nicht übelchen.

Lieber Gott, recht gute Nacht,
ich hab noch schnell Pipi gemacht,
damit ich von dir träume.
Ich stelle mir den Himmel vor
wie hinterm Brandenburger Tor
die Lindenbäume.
Nimm meine Worte freundlich hin,
weil ich schon sehr erwachsen bin.

Lieber Gott mit Christussohn,
Ach schenk mir doch ein Grammophon.
Ich bin ein ungezognes Kind,
weil meine Eltern Säufer sind.
Verzeih mir, dass ich gähne.
Beschütze mch in aller Not,
Mach meine Eltern noch nicht tot,
Und schenk der Oma Zähne.

- Joachim Ringelnatz 1883-1934, deutscher Schriftsteller -



Weitere lustige Kindergedichte

Kinderverse
Kurze Kindergedichte









Passendes Gedicht

Sie haben noch nicht das passende Gedicht gefunden oder
suchen Sie ein ganz bestimmtes?
Dann schreiben Sie mir doch einfach. Vielleicht kann ich Ihnen
weiterhelfen: > Kontakt



Gute Link-Tipps

Lustige Ostergedichte
für Kinder und Erwachsene sowie viele weitere Gedichte
rund um die Frühlingszeit.

Lustige Kinderreime und Sprüche
Reimix bietet lustige Reime und Fabeln an, die mit schönen
Comics unterlegt sind.

Struwwelpeter-Galerie
Eine Serie von Bildern und Manuskripen auf der Seite der
Goethe Universität.

Comic-Figuren
Eine Liste aller Comic-Figuren auf Wikipedia.

Wilhelm Busch Seite
Hier erhalten Sie die spannende Bubengesichte von
Max und Moritz.

Humor über die Schule
Lustige Witze zum Thema Schule, Studium und Wissenschaft.




Bücher- und Geschenk-Tipps

Sieben kecke Schnirkelschnecken:
Lustige Kindergedichte und Reimspaß
zum Lachen







Es fährt ein Bus durchs ABC






Was denkt die Maus am Donnerstag?:
121 Gedichte für Kinder







Die Sockensuchmaschine












Weitere lustige Kindergedichte
________________________________________________________



Wintergedichte Fabeln Gedichte Kindergeburtstag
Kinderverse Kurze Kindergedichte Kinderreime
Kinder-Lyrik Kinder-Sprüche Lustige Kindergedichte
Frühlingsgedichte Herbstgedichte Kindergedichte
Weihnachtsgedichte Sommergedichte Ostergedichte
Muttertag Juni Gedichte





nach oben