Kinder-Ausflüge Kinder-Basteln Kinder-Gedichte Kinder-Geburtstag Kinder-Geschichten Kinder-Gesundheit Kinder-Lieder Kinder-Spiele Kinder-Knigge Kinder-Internet+PC
News









  Home Kontakt Links Impressum
Weihnachtsgeschichten

er ist wieder da
Nikolausgeschichte
Schwefelhölzer
vertauschtes Weihnachtskind
zu Weihnachten


Kurze Geschichten

Märchen






Nikolausgeschichte


Schöne und kurze Geschichte vom Nikolaus, dem im Sommer immer
langweilig war... Es gibt hier auch tolle Bücher- und Geschenk-Tipps.


Der traurige Nikolaus im Wald

Es lebte einmal ein Nikolaus im Wald. Er war ganz alleine und hatte
niemanden. Immer vor der Weihnachtszeit war er sehr beschäftigt.
Er wollte allen Kindern in der Gegend ein kleines Geschenk bringen.
Das war schliesslich seine Arbeit und diese liebte er und er nahm
diese Arbeit sehr ernst.

Nur in der Sommerzeit, da hatte er keine Arbeit und das machte ihn
traurig. Oft war er in dieser Zeit schlecht gelaunt und das war für
alle andern, die im Wald wohnten sehr unangenehm. Manchmal blieb
er einfach viele Tage im Bett oder er schlich sich überall herum und
schimpfte über alle. Es kam sogar vor, dass er betrunken war und
torkelte. Die jungen Tiere im Wald fanden das immer sehr lustig,
weil er nicht mehr gerade laufen konnte. Sie lachten ihn dann aus.
Hi, hi, hi, hi, hi...

Das fand er selber gar nicht lustig. Er schämte sich nämlich dafür.
Gerade vor den Kindern. Er, der er immer ein gutes Vorbild sein wollte
für die Jungen. Ja, das wollte er, sagte er sich eines Morgens als er
wieder mit einem Brummschädel aufwachte, weil er am Abend zuvor
viel zu viel getrunken hatte.

Jetzt ist endgültig Schluss damit. Ich werde mich bessern. Er nahm
sein Handtuch und lief schnurstrax dem Wald entlang zum See. Dort
wollte er ein ausgiebiges Bad nehmen, seinen Bart stutzen und seine
Zähne putzen. Denn er sah wirklich schlimm aus. Den ganzen Sommer
hatte er sich nicht mehr gepflegt. Der Bart klebte und war so lang
geworden, dass er fast bis zum Boden reichte und seine Haare waren
nur noch schmutzige Fäden.

Er badete lange, seifte sich ein, wusch und putzte und schrubbte sich.
Dabei pfiff er ein Lied. Zuerst noch leise und dann mit jedem Zentimeter
Schmutz, den er wegputze, sang er immer wie lauter. Und am Ende sang
er ganz laut ein wunderschönes Lied. Denn jetzt fühlte er sich viel leichter
und wie neugeboren.

Als er wieder nach Hause spazierte, begegnete ihm die Tochter des
anderen Nikolaus, der auch in diesem Wald wohnte. Dieser hatte ein
grosses Haus und eine Familie. Alles das, was der traurige Nikolaus
nicht hatte, aber was er sich schon lange auch wünschte. Das war
nämlich sein grosser Weihnachtswunsch seit Jahren. Das wusste aber
niemand. Es war sein Geheimnis.

Er begrüsste die Tochter des anderen Nikolaus ganz freundlich und
fragte: "wie geht es dir schöne Frau?" Aline, so hiess die schöne
junge Frau, hob den Kopf und schaute in die Richtung des Sees, wo
der Nikolaus herkam. Sie musste zweimal schauen, weil sie ihn zuerst
gar nicht erkannte mit dem sauberen Gesicht und dem weissen Hemd.



Als er näher war, sah sie zum ersten mal seine schönen blauen Augen,
die ihr direkt und voller Leben ins Gesicht strahlten. Einen Moment war
sie sprachlos. Was war denn mit ihm geschehen? So kannte sie ihn ja
gar nicht. Normalerweise sah man vor lauter Gestrüpp und Dreck nichts
von seinem Gesicht. Sie hatte sein Gesicht auch noch nie richtig gesehen.
Aber jetzt war es ganz anders.

"Wow"! sagte sie völlig erstaunt und blieb mit offenem Mund stehen.

Der traurige und schmutzige Nikolaus hatte sich in einen schönen und
saubernen und lächelnden Nikolaus verwandelt. Der Nikolaus hatte nämlich
einen Traum in der letzten Nacht und der Traum sagte ihm ganz klar, dass
es höchste Zeit sei, etwas zu tun. Denn der Nikolaus wird ja auch immer
älter und irgendwann wird er so alt sein, dass er kein Haus mehr bauen kann
und dass er keine Frau mehr findet, die mit ihm eine Familie gründen möchte.

Der Traum hatte den Nikolaus wachgerüttelt und ihm klar und deutlich zu
erkennen gegeben, dass wenn er seinen Wunsch nach Familie und Haus
noch leben wollte, er ganz schnell aufstehen und sich auf die Socken
machen müsse. Und das wollte er unbedingt. Es war sein Lebenstraum.
Aber dieser ging nur in Erfüllung, wenn er etwas tat. Also fertig mit im
Bett liegen den ganzen Tag, fertig mit saufen und nur fernsehen.

"Jetzt tue ich etwas", sagte er. "Denn ich kann etwas tun. Nur ich
kann mein Leben verändern. Und ich will es verändern". Er war fest
entschlossen und er hatte auch schon einen Plan. Denn das ist ganz
wichtig, dass man einen Plan hat. Das wusste der Nikolaus.

Und nun ist er daran, seinen Plan umzusetzen. Zuerst baden und sich
schön machen. Das hatte er zuerst aufgeschrieben. Und dann die
schöne Aline fragen, ob sie mit ihm zum Tanzen gehe. Sie gefiel ihm
nämlich schon sehr sehr lange. Er hatte sich nur nie getraut, sie zu
fragen. Sie war seine heimliche Liebe. Das war aber auch sein gut
behütetes Geheimnis.



Als er vom See kam und sie sah, wusste er, jetzt oder nie. Sein Herz
klopfte ganz ganz laut. Er nahm allen Mut zusammen und sprach sie
an: "Liebe Aline", sagte er und nahm ihre Hand in die seine und schaute
ihr tief in die Augen. "Ich möchte dich gerne zum Tanzen ausführen.
Hättest du Lust mit mir tanzen zu gehen?"

Sie lächelte, denn sie wusste sofort, was sie sagen wollte. Sie hatte
sich sofort in diese blauen Augen verliebt.

"Ja klar!"

Er nahm sie an der Hand und gemeinsam gingen sie nach Hause.


- © geschrieben von Monika Minder -


Copyright-Hinweis: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin.

>> Impressum







Weitere Weihnachtsgeschichten für Kinder

Kurze Weihnachtsgeschichten
Das vertauschte Weihnachtskind
Der traurige Nikolaus
Er ist wieder da, Geschichte von Rudolf Geck
Zu Weihnachten, Geschichte von Fontane
Das Mädchen mit den Schwefelhölzern



Und hier gibt es Weihnachtsgedichte für Kinder

Kurze Weihnachtsgedichte
Der liebe Weihnachtsmann
Wann kommt der Weihnachtsmann?
Gedichte Weihnachtsbaum
Gedichte Weihnachtsmann








Link-Tipps

Adventsgedicht
Gemalte Fensterscheiben, ein kurzes Adventsgedicht.

Die Geschichte über St. Nikolaus
Weihnachtsgeschichte.

Knecht Rupprecht
Das schöne Nikolaus- und Weihnachtsgedicht von
Theodor Storm.

Nikolaus
Der Artikel bei Wikipedia.

Nikolaus-Seiten
Alles rund um den Nikolaus.

Wintergedichte
Schöne Wintergedichte über Schnee und Kälte,
Geduld und Einsamkeit.

Weihnachtsmärchen, der Traum der alten Eiche
Von Hans Christian Anders auf Projekt Gutenberg.

Nikolausgedichte
Schöne Advents- und Nikolausgedichte, Weihnachts-
und Neujahrsgedichte.




Bücher-Tipps

Die Geschichte vom Heiligen Nikolaus





Wie Sankt Nikolaus einen Gehilfen fand







Kindergeschichten

Kindergeschichten Kurze Kindergeschichten
Weihnachtsgeschichten Fabeln Märchen
Weihnachtsbasteln Adventsbasteln
Weihnachtslieder Weihnachtsmärkte
Ostergeschichten Geschichten von Kindern




nach oben